• add Gottesdienst und Liturgie

    Gottesdienste und Andachten zum Thema Schöpfung

    Materialheft mit Anregungen und Inhalten für Gottesdienste, die die Bewahrung der Schöpfung am Beispiel des Klimawandels zum Thema machen. Von der Klima- Kollekte https://klima-kollekte.de/fileadmin/user_upload/Gottesdienstheft_web.pdf

    Beten für das Klima

    "Oft ist der Lauf der Geschichte verändert worden, weil Menschen über die ganze Erde verteilt, wider alle Hoffnung die Hoffnung nicht aufgaben." Dieser Satz stammt vom Gründer der Ökumenischen Communauté in Taizé, Frère Roger. Angesichts der immer deutlicher spürbaren Folgen des Klimawandels ist er aktueller denn je: Er macht Mut, auf die Kraft auch der kleinen Schritte zu vertrauen. Und er ermutigt Christinnen und  Christen zum Gebet. Diese Arbeitshilfen finden Sie auf der Seite des Umweltbüros unter www.umwelt.elk-wue.de/themen-a-z/beten-fuer-das-klima/

     

     

     

  • add Jugendarbeit, Konfiarbeit und Schule

    Weltkarte Klimagerechtigkeit

    Die Karte ermöglicht virtuelle Projektbesuche bei Partnern von Brot für die Welt in Ländern des Globalen Südens: Äthiopien, Ecuador, Bangladesch, Paraguay und Tuvalu. Sie zeigen eindrücklich die Ansätze unserer Partnerorganisationen im Kampf um Klimagerechtigkeit. Via Smartphone und Tablets können Schüler*innen und Jugendliche in der außerschulischen Bildungsarbeit spielerisch die Projekte erkunden. Zu jedem Lernspiel gibt es analoge Arbeitsmaterialien www.brot-fuer-die-welt.de/bildung/material/weltkarte-klimagerechtigkeit/

    Hier finden Sie auch:

    „Wissen hilft, den Wald zu schützen“:Arbeitsmaterial zum Thema Kirchenwälder in Äthiopien ab 14 Jahre„Heiß und kalt – Das Weltklima und die Arktis“: Arbeitsmaterial zum Thema Weltklima und die Antarktis ab 14 Jahre„Vertreibung aus dem Paradies“: Arbeitsmaterial zum Thema Meeresspiegelanstieg in Tuvalu ab 14 Jahre„Zu viel und zu wenig“: Arbeitsmaterial zum Thema Wasser in Bangladesch ab 14 Jahre„#klimachallengeaccepted - Du und ich ‒ zuhause aktiv“: Klima-Challenge mit der Brot für die Welt Jugend ab 14 Jahre 

    CHANGEMAKER - Verändern verändert

    Unter dem Titel "Gemeinsam fürs Klima" hat der Weltdienst des Evangelischen Jugendwerks Württemberg Bausteine für einen Workshop für Jugendliche zusammengestellt. Weitere Materialien unter: https://www.ejw-weltdienst.de/changemaker/materialien-zum-download/0

    Einfach ganz ANDERS

    Die Kooperation zwischen dem Eine Welt Netz NRW und der BUNDjugend NRW bietet Bildungsmaterialen für Projekttage zu den Themen „Klimaflucht: Wenn’s zu heiß wird – dem Fluchtgrund Klima auf der Spur“ und „Gesellschaft gestalten – Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt!“. Die Konzepte können für einen geringen Schutzbetrag bestellt werden. https://www.einfachganzanders.de/materialien/neue_aktionshefte/

    Aktiv werden mit der Klimakollekte-App

    Die App hilft über den eigenen CO₂-Ausstoß nachzudenken und natürlich die unvermeidbaren Emissionen sofort und einfach zu kompensieren. Zudem werden auf Wunsch wöchentlich Klima-Tipps als Push-Nachrichten auf Smartphone oder Tablet gesendet. Sie geben Anregungen für einen ressourcensparenden und klimafreundlichen Lebensstil. https://www.brot-fuer-die-welt.de/blog/2019-klima-kollekte-app-klimaschonend-reisen/

  • add Gemeinden werden aktiv - Initiativen für Kirchengemeinden

    Faire Gemeinde

    Viele evangelischen und katholischen Kirchengemeinden setzen sich bereits für den Fairen Handel und die Bewahrung der Schöfpung ein. Machen Sie mit bei der Inititiative „Faire Gemeinde“ - Infos auf www.gemeinden-handeln-fair.de

    Grüner Gockel

    Informationen zum Grünen Gockel und Energiemanagement finden Sie auf https://www.umwelt.elk-wue.de/

    Nachhaltige Gemeinschaftsverpflegungen

    Anregungen und Hilfestellungen für Freizeitküchen  der Evangelischen Jugend auf dem Lande in Württemberg finden Sie unter http://www.ejl.stadelkino.de/nachhaltige-gv.php  

    Faire Ferienfreizeiten

    Macht Klimaschutz zum Thema eurer nächsten Freizeit. Von der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in NRW und dem Bund der kathlischen Jugend in NRW https://www.juenger-freizeitenservice.de/fileadmin/inhalte/materialien_downloads/faire_ferien/Faire_Ferienfreizeiten_2020.pdf

  • add Aktiv werden für Klimagerechtigkeit und Frieden: Weiterführende Materialien

    Kairos für die Schöpfung

    Die Wuppertaler Erklärung von 2019 ist ein Hoffnungsbekenntnis für die Erde. Die Publikation zur ökumenischen und internationalen Konferenz mit Teilnehmern aus 22 Ländern enthält Beiträge und Empfehlungen zu Ökotheologie und einer Ethik der Nachhaltigkeit auf Englisch. Erklärung auf deutsch im Anhang. www.vemission.org/kairos-for-creation

    Klima Allianz Deutschland

    „In den kommenden vier Jahren müssen die Weichen für eine sozial-ökologische Transformation, für einen klimneutralen, sozial gerechten Umbau unserer Wirtschaft- und Lebensweise gestellt werden.“, so die Forderung der Klimaalianz im Vorfeld der Bundestagswahl unter der Überschrift „Klimaschutz gestalten: Wir haben noch eine Wahl!“.
    Die Klimaallianz Deutschland ist ein breites Bündnis für den Klimaschutz mit rund 140 Mitgliedsorganisation, darunter sind auch Brot für die Welt, Diakonie Katastrophenhilfe und mehrere evangelische Landeskirchen. https://www.klima-allianz.de/presse/meldung/klimaschutz-gestalten-wir-haben-noch-eine-wahl

    Nachhaltigkeit und Kirche in der EKD

    Auch die EKD bietet eine weiterführende Themenseite zur Nachhaltigkeit mit wissenschaftlichen Fakten, theologischen Beiträgen und kirchlichen Positionen sowie aktuellen Informationen zur nachhaltigen Entwicklung und vielen Beispielen, wie sich Christen und Kirchengemeinden engagieren.

    www.ekd.de/nachhaltigkeit-32261.htm

  • add Was jede*r Einzelne tun kann

    Wasserverbrauch erkennen und reduzieren
    In Deutschland verbraucht jede*r von uns rund 120 Liter Trinkwasser pro Tag.
    In Lebensmitteln, Konsumgütern und Dienstleistungen versteckt sich sogenanntes virtuelles Wasser. Unser täglicher Wasserfußabdruck beträgt damit fast 3.900 Liter! Die Hälfte steckt in Produkten, die wir importieren. Also leben wir auf Kosten anderer Länder und tragen (teilweise unbewusst) dort zu Wassermangel und -verschmutzung bei. Weitere Infos auf der Seite des Umweltbüros www.umwelt.elk-wue.de/klimafasten/eine-woche-zeit-fuer/

    Sparsames Heizen

    Rund drei Viertel der Energie eines Haushaltes wird für Heizen und Warmwasser benötigt. In Zukunft werden wir immer mehr kühlen müssen, wie das heute schon in wärmeren Regionen der Erde geschieht. Je bewusster und effektiver wir unser Raumklima gestalten, desto besser. Tipps und Infos auf der Seite des Umweltbüros:  
    www.umwelt.elk-wue.de/klimafasten/eine-woche-zeit-fuer/

    Vegetarische Ernährung
    Wurstbrot zum Frühstück, Schnitzel in der Kantine, Hühnerbrust zum Abendessen: 1.100 Tiere verzehrt jede*r Deutsche im Leben – 60 kg Fleisch jährlich. Wir essen zu viele Tiere. Das schadet nicht nur dem Klima und den Tieren, sondern auch uns. Ausgewogenes Essen, das weniger tierische Produkte enthält, ist gesund und lecker und auch leicht zuzubereiten. Tipps und Infos auf der Seite des Umweltbüros der Evangelischen Landeskirche in Württemberg www.umwelt.elk-wue.de/klimafasten/eine-woche-zeit-fuer/

    Bewusstes „Digital-Sein“
    Surfen, Musik hören, Filme gucken … all das können wir grenzenlos im Internet. Doch die digitale Welt hat einen großen Fußabdruck – auch für das Klima: Allein eine halbe Stunde Serien-Streaming verursacht etwa 1,6 kg CO2 – so viel wie eine kurze Autofahrt. Der Rohstoffabbau für Smartphone, Tablet o.a. geht mit Ausbeutung, Kinderarbeit und Umweltzerstörung einher. Tipps zum bewussten „Digital-Sein“ auf der Seite des Umweltbüros der Evangelischen Landeskirche in Württemberg www.umwelt.elk-wue.de/klimafasten/eine-woche-zeit-fuer/

    Einfach weniger Konsumieren
    Rund 10.000 Gegenstände besitzen erwachsene Westeuropäer*innen im Durchschnitt. Längst ist uns klar, dass es kein unbegrenztes Wachstum gibt und dass wir unsere Erde über die natürlichen Grenzen hinaus ausbeuten. Wir leben auf Kosten der nächsten Generation und der Menschen im Globalen Süden – höchste Zeit, zu überlegen, was wir wirklich brauchen und was uns wichtig ist. Tipps und Impulse auf der Seite des Umweltbüros der Evangelischen Landeskirche in Württemberg www.umwelt.elk-wue.de/klimafasten/eine-woche-zeit-fuer/

    Mobilität – anders unterwegs sein
    Vielen scheint das Auto unersetzlich zu sein: Für den Weg zur Arbeit, zum Einkaufen, für den Gottesdienst - oder Konzertbesuch, die „Taxi Dienste“ für Kinder, für Freizeit und Reisen. Tipps und Anregungen zum Mitmachen finden Sie auf der Seite des Umweltbüros der Evangelischen Landeskirche in Württemberg www.umwelt.elk-wue.de/klimafasten/eine-woche-zeit-fuer/

    Ökologischer Fußabdruck
    Auf www.fussabdruck.de können Sie Ihren Fußabdruck abschätzen. Zudem bekommen Sie Tipps, wie Sie Ihren Fußabdruck verkleinern können und so einen Beitrag zu Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung leisten können.